Wahl zum „Online-Broker 2018“ und „Robo-Advisor 2018“

Die Wahl zum Online-Broker und Robo-Advisor läuft vom bis Teilnehmer haben die Möglichkeit, für ihren Broker oder Robo-Advisor in den Kategorien Gebühren, Angebot, Leistungen und Service & Sicherheit abzustimmen. Es gibt wertvolle Preise zu gewinnen!

Würde mir hier nur noch ein Paar mehr Werte zum handeln wünschen. Sei es unsere Sammlung, die wächst und wächst und entsprechend grössere Lagerkapazitäten und mehr Unterhaltsaufwand benötigt. Mit 49,27 Prozent überrascht dahinter die Antwort, dass eine Unabhängigkeit von Fondsgesellschaften gewünscht wird. Die Plattform ist sehr gut, läuft stabil und bietet umfangreiche Funktionen inkl. Mai in Windisch steht bevor.

Gestaltungstipps

Back to the Roots geht es mit unseren Retro Bildern. Egal ob es das Shopping-Selfie mit Deiner besten Freundin, das gemeinsame Eis am Badesee oder das Picknick im Park mit Deinem Liebsten ist, mit unseren Retro Prints hältst Du die kleinen Augenblicke des Lebens für immer fest es warten mit Sicherheit viele tolle Bilder auf Deinem Handy .

Profit und Drawdown sind sogar teils besser, als im Backtest und die Equity-Kurve weist stark nach oben. Eine gute Entwicklung, die so sicherlich nicht zu erwarten gewesen ist. Es scheinen also doch noch funktionierende Handelsstrategien zu existieren, zumindest bis jetzt. Alle Kennzahlen wurden hier offen gelegt. Aufgrund der hohen Akzeptanz, muss ich in meine Preise hier leider ein wenig erhöhen. Mit 4 Systemen ist das Portfolio sehr günstig, auch wenn kein Sourcecode beigefügt ist.

Damit die Handelsstrategien auch noch gutes Geld abwerfen, werde ich ab nächstem Jahr hier meine Preisstruktur entsprechend ändern müssen. Bis Ende des Jahres, werden die 4 besten Handelssysteme allerdings noch zum bisherigen, günstigeren Preis, angeboten. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dieser Artikel dient zum Nachschlagen und besseren Übersicht der Performance der einzelnen Handelsstrategien.

Hier die bisherigen Performance-Updates dieses Video-Trainings: Start Holger Breuer Dipl. Die 4 besten Handelssysteme Die bisherige Performance kann man in den letzten Update-Blogeinträgen nach verfolgen. Im Ergebnis erzielte die onvista bank 4,11 Punkte — mit deutlichem Abstand vor dem Verfolgerfeld. Anhand von vier Musterkunden haben wir den günstigsten Anbieter in der Gesamtwertung ermittelt. Direkt hinter dem Brokerhaus rangieren die onvista bank 4,34 und CapTrader 4, CapTrader ist ideal für Anleger, die weniger häufig, dafür mit höheren Beträgen handeln.

Die Consorsbank und die comdirect tauschten ihre Plätze des Vorjahres. Die comdirect setzt sich aufgrund der besseren Kundenbewertung durch und nimmt den 1. Platz 4,39 Punkte ein. Mit geringem Abstand folgt die Consorsbank 4,30 auf dem 2. Im Expertentest schneiden beide überdurchschnittlich ab und bieten u.

Pluspunkte im Test erhielt die comdirect für ein praktisches Demokonto und diverse Infos inkl. Platz 2 verteidigt CapTrader mit 4,27 Punkten, speziell dank der vielen zufriedenen Kunden. Platz sicherte sich auch hier S Broker 4,26 Punkte. Der Sparkassen-Broker bietet einen guten Leistungsumfang.

Den Experten fehlten lediglich ein paar Analyse-Tools. Ein einziger Punkt machte den Unterschied und sicherte der Consorsbank den 1. Unterm Strich bieten beide Online-Broker ähnliche Services z. CapTrader verteidigt den 3. Platz aus dem Vorjahr mit 4,40 Punkten. Wir sind generell von der Sicherheit der meisten Anbieter überzeugt.

Erstmals haben wir nicht nur den Broker des Jahres ausgezeichnet, sondern auch die Testsieger in vier weiteren Kategorien. Die Bewertungen der Kunden waren überdurchschnittlich gut. In diesem Jahr reichte es für die comdirect zu 4,28 von 5,00 Punkten und damit einem deutlichen 1. Für die Consorsbank gibt es final 4,13 von 5,00 Punkten. Speziell im Bereich der Leistungen gehört das Finanzinstitut zu den besten Anbietern.

Knapp, aber es hat gereicht. Die onvista bank setzt sich mit 4,02 Punkten auf den 3. Die Tochter der comdirect seit punktet mit den besten Werten bei Gebühren und gutem Service. Für den Platz auf dem Treppchen sorgten schlussendlich die zufriedenen Kunden. Die onvista bank erzielte 4,59 von 5,00 Punkten und überzeugt sowohl Kunden als auch Experten. Die übrigen Gebühren sind ebenfalls solide bis gut. Direkt dahinter rangiert die comdirect auf dem 2. Platz mit 4,20 Punkten.

Platz nimmt flatex ein 4,19 , der führende Anbieter aus dem Vorjahr. Das breite Angebot spricht für die Consorsbank, was im redaktionellen Test zu einem der besten Ergebnisse in dieser Kategorie führt. Gemeinsam mit der Kundenbewertung reicht es für starke 4,30 von 5,00 Punkten. Mit etwas Abstand folgt die comdirect 4,19 , die u. Platz nimmt finvesto ein, was die Wiederholung des Vorjahresrangs bedeutet.

News, Charts, Analysen — bei der comdirect gibt es vieles, was dem Anleger hilft. Die Redaktion und die Kunden honorieren diese umfassenden Leistungen mit 4,17 von 5,00 Punkten. Nur der S Broker kann annähernd mithalten und schafft mit 4,06 Punkten ebenfalls die 4,Punkte-Hürde. Die Leistungen sind ähnlich. Platz und erhält 3,90 Punkte. Aus redaktioneller Sicht fehlten einige Extras, z. Trotzdem ein sehr gutes Ergebnis.

Die Consorsbank wiederholt den 1. Platz aus dem Vorjahr und punktet mit einfachem Online-Banking und der hohen Einlagensicherung. Am Service mangelt es zudem nicht, was eine Wertung von 4,43 Punkten ergibt. Pluspunkte gibt es für den Newsletter und umfangreiche Social-Media-Angebote.

Platz erreicht der Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe, d. Alle Anbieter im Test schafften es über die 4,Punkte-Grenze. Der erfahrene Online-Broker punktet auch mit niedrigen Gebühren und einem breiten Leistungsspektrum darunter z. Ein starker Wert auf Vorjahresniveau. Die Quickborner sind sicherlich nicht die günstigsten, allerdings mit einem durchdachten Angebot an CFDs unter anderem über 1. Fast hätte es wieder zum zweiten Platz gereicht. FXFlat kommt auf 4,28 Punkte und ist der comdirect dicht auf den Fersen.

Ansonsten sind die Spreads variabel. Macht 4,58 Punkte für Admiral Markets. Wie bereits erwähnt sind die Spreads eng. Die Mindesteinzahlung ist mit Euro vertretbar. Auf dem dritten Platz landet die onvista bank mit 4,24 Punkten.

Damit tut sie sich erneut mit einem überzeugenden Gebührenmodell hervor. Am Ende gewann die comdirect allerdings mit einem deutlichen Vorsprung. Sie schaffte es auf 4,44 Punkte — auch dank ihrer Kunden. Die Consorsbank, die im redaktionellen Test mit der comdirect auf Augenhöhe liegt, erreichte 4,25 Punkte.

Komplettiert werden die Top-3 durch Admiral Markets mit 4,17 Punkten. Was die Leistungen angeht, gibt es keine Überraschungen. Die Reihenfolge der Top-3 deckt sich mit der Reihenfolge in der Gesamtkategorie. Admiral Markets liegt mit 4,60 Punkten vor der comdirect mit 4,47 Punkten. Wichtig waren hier neben Recherchemöglichkeiten vor allem die Handelsplattformen. Admiral Markets bot bereits zuvor den Handel ohne Nachschusspflicht an. Auch bei der comdirect konnte die Nachschusspflicht schon vor dem Verbot ausgeschlossen werden.

Es gibt 4,42 Punkte und den zweiten Platz. Konstanz ist das Stichwort bei Admiral Markets. Wer sich für den Forex-Handel interessiert, ist hier gut aufgehoben. Auf dem dritten Platz hat sich etwas getan im Jahr Dass flatex im Bereich Gebühren meist eine gute Wahl ist, dürfte bekannt sein. Doch auch der Leistungsumfang stimmt. Sensationell gut schneidet Admiral Markets bei den Gebühren ab, da sind sich Kunden und Redaktion einig.

Die Mindesteinzahlung von Euro ist zu verkraften. Es gibt 4,63 Punkte. Auch hier fällt die Mindesteinzahlung von Euro kaum ins Gewicht. FXFlat verdient sich 4,26 Punkte. Vollständig werden die Top-3 durch flatex. Der Broker holt sich 4,14 Punkte. Über Währungspaare — das ist spitze!

In der Brokerwahl wird das mit 4,56 Punkten honoriert. Admiral Markets muss sich in dieser Kategorie also geschlagen geben. Der Broker dürfte das aber verkraften können. Das liegt unter anderem an den über 90 Währungspaaren. Sie verhelfen zu 4,03 Punkten und dem dritten Platz. In dieser Kategorie sichert sich Admiral Markets wieder seinen angestammten Platz. Admiral Market kommt auf 4,60 Punkte. Ebenfalls überzeugende Leistungen bringt FXFlat. Auch flatex kehrt zurück in die Top Auch am Service gibt es wenig auszusetzen.

Kunden- und Redaktionsbewertung ergeben gemeinsam 4,26 Punkte und den zweiten Platz. Im letzten Jahr hat die Redaktion von Brokervergleich. Seither hat sich viel getan. Neue Anbieter strömten auf den Markt. Die Kundenzahlen und das von Robo-Advisor verwaltete Kapital wuchsen deutlich an. Auch eine zunehmende Professionalisierung — inklusive BaFin-Lizenzen — lässt sich feststellen.

Robo-Advisor etablieren sich neben traditionellen Brokern. Das honorieren wir mit der Wahl zum Robo-Advisor Das Rennen um den besten Robo-Advisor des Jahres war ausgesprochen knapp. Die Kunden haben rege bewertet. Die Redaktion hat alle Kandidaten auf Herz und Nieren geprüft.

Nachdem die Stimmen der Kunden und die Bewertung der Redaktion zusammengerechnet waren, stand der Sieger fest: Damit verbessert sich quirion um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr. Ein Platz auf dem Treppchen ist jedoch allemal drin.

Die guten Kundenbewertungen zeugen von anhaltend hoher Qualität. Das anteilige Honorar beträgt im Basis-Paket nur 0,48 Prozent p. Ein faires Gebührenmodell bietet auch growney. Auf eine Mindesteinzahlung verzichtet dieser Robo-Advisor beispielsweise. Gesamt ergeben sich 4,55 Punkte. Den dritten Platz erreicht VisualVest mit 4,17 Punkten.

Der Robo-Advisor gewinnt mit zwei Anlagestrategien und jeweils 10 Risikoklassen. Bei Scalable Capital gibt es sogar 23 Risikoklassen. Ein sehr guter zweiter Platz! Bei den Leistungen kommt es neben dem Risikomanagement auf die tatsächlich erzielte Performance an. Kein Wunder also, dass Whitebox den ersten Platz in dieser Kategorie erreicht.

Im Zeitraum vom 1. Dahinter folgt Scalable Capital. Von Kunden und Redaktion gibt es dafür Top-Werte. Den zweiten Platz sichert sich zum wiederholten Mal Scalable Capital. Dabei hilft die Regulierung durch die BaFin. Es gibt 4,52 Punkte.